ErzieherIn.de
Spielende Kinder

Wenn das Vorschulkind erinnert, denkt es (L. Vygotskij)

Dr. Christel Manske

28.02.2019 Kommentare (0)

Vygotskij unterscheidet das chronologische Alter vom psychologischen Alter. Das chronologische Alter beschreibt die Lebensjahre. Das psychologische Alter beschreibt die psychologischen Fähigkeiten eines Kindes auf der jeweiligen Entwicklungsstufe vom Säugling bis zum Jugendlichen. (L. Wygotski – Ausgewählte Schriften, Bd. 2: Das Problem der Altersstufen S. 53-306, Köln, 1987)

In einer Vorschulklasse sind die Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Die meisten von ihnen sind auf der psychologischen Entwicklungsstufe „Vorschulkind“.

Während der Trotzphase konnten sie lernen ihren inneren Bedürfnissen zu folgen. Sie konnten lernen in den Widerstand zu ihrer Umwelt zu gehen. Sie entwickeln nun zunehmend im Rollenspiel und beim Malen ihr Gedächtnis. Sie verlassen sich nicht nur auf ihre Wahrnehmung, sondern auf ihre Erinnerungen. Ihr Denken wird im Sinne Vygotskijs das Erinnern.

In diesem Beitrag geht es darum, darzustellen, wie Kinder auf der psychologischen Entwicklungsstufe „Vorschulkind“ im Mathematikunterricht lernen vernünftig zu denken. In einer Vorschulklasse, in der Kinder unterschiedlicher Entwicklungsstufen sind, muss der Unterricht so strukturiert sein, dass er allen Kindern unterschiedlicher Entwicklungsstufen entspricht. Die Erzieherinnen müssen daher wissen, welche psychischen Voraussetzungen ein Kind auf der Stufe „Säugling“, ein Kind auf der Stufe „Kleinkind“ und ein Kind auf der Stufe „Vorschulkind“ mitbringt, um adäquat gefördert zu werden.

 Beitrag: "Wenn das Vorschulkind erinnert, denkt es.“ L. Vygotskij

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

21.03.2019 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte, Buchholz
Krankenhaus Buchholz und Winsen gemeinnützige GmbH
21.03.2019 Erzieher (w/m/d) für offene Kinderarbeit der Stadtjugendpflege, Freising
Stadt Freising
21.03.2019 Erzieher oder Facherzieher für Integration (w/m/d) für Kita, Berlin
Outlaw gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Kerstin Bäuerlein, Christine Lübbeke, Jan Roesler u.a.: WÜRFEL. Würzburger frühpädagogischer Erziehungsleitfaden (...). Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 236 Seiten. ISBN 978-3-7799-3409-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Anna Müller-Kabisch: Die häufigsten Konfliktfälle in der Kita. Carl Link (Kronach) 2018. 241 Seiten. ISBN 978-3-556-07381-0.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: