ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Weiterbildung zur Pädagogischen Fachkraft für Kindertageseinrichtungen

Von der Ergänzungskraft zur Pädagogischen Fachkraft – Ab 28. April 2017 bietet das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) in Regensburg erneut die 15-monatige „Weiterbildung zur pädagogischen Fachkraft für Kindertageseinrichtungen“ an. 

Die Weiterbildung wurde aufgrund des Fachkräftemangels vom Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration 2013 ins Leben gerufen und richtet sich an KinderpflegerInnen, die über 25 Jahren alt sind, über mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung verfügen, den mittleren Bildungsabschluss oder ein Empfehlungsschreiben des Trägers vorweisen können und in einer mindestens 50-Prozent-Stelle angestellt sind.

Zu Beginn der Weiterbildung durchlaufen die TeilnehmerInnen eine 9-monatige modular aufgebaute Theoriephase. Der Unterricht findet für gewöhnlich am Wochenende und in den Ferien statt. Eine mehrseitige Facharbeit sowie eine erfolgreiche mündliche Prüfung sind Voraussetzung für die Zulassung zur berufsbegleiteten Praxisphase, die sich mit einer Dauer von 6 Monaten an die Theoriephase anschließt. In dieser Zeit sollen das neu erworbene Wissen praktisch umgesetzt und die neuen Aufgabenbereiche als pädagogische Fachkraft kennengelernt werden. Eine praktische Prüfung bildet den Abschluss der Weiterbildung.

Wer sich für die Weiterbildung interessiert und die Voraussetzungen erfüllt, kann gerne zum DEB Kontakt aufnehmen: per E-Mail unter regensburg@deb-gruppe.orgoder telefonisch unter 0941|2976111. 

WEITERE INFORMATIONEN UNTER
DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK,
gemeinnützige GmbH
Ansprechpartner: Herr Nico Ernstberger | Frau Linda Käfer
Hermann-Köhl-Straße 3
93049 Regensburg 
TEL     +49(0)941|297 61-11
FAX    +49(0)941|297 61-16
WEB     www.deb.de
 
Quelle: Pressemitteilung DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (10)

  • J. Hage:
    01.11.2016 um 20:20 Uhr

    Ein interessanter Weg? Über welchen berufsrechtlichen Status verfügen die Kursabsolventen im Vergleich / im Unterschied zu den Staatlich anerkannten Erziehern (Erzieherinnen)?
    Wie wird dieser "Status" in anderen Bundesländern anerkannt? Welche tarifrechtliche Eingruppierung ist mit diesem Abschluss verbunden?

    Antworten

    1. Melanie Brömmel:
      26.04.2017 um 18:33 Uhr

      Genau diese Fragen habe ich auch. Und noch, ob es in allen Bundesländern diese Weiterbildung angeboten wird - im Internet ist nichts zu finden (für NRW)

      Antworten

      1. Lisa Jares:
        30.04.2017 um 18:24 Uhr

        Guten Tag Frau Brösel,
        am besten wenden Sie sich mit Ihrer Frage direkt an das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB).
        Mit besten Grüßen
        L. Jares

        Antworten

  • A.D.:
    14.10.2017 um 14:05 Uhr

    ich schreibe gerade ein Referat über die Weiterbildung zur pädagogischen Fachkraft und habe eine Frage.
    Welche Berufserfahrung sollte man für diese Weiterbildung haben?

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      17.10.2017 um 06:20 Uhr

      Guten Tag,
      am besten schauen Sie sich mal diesen Artikel hier an: https://www.erzieherin.de/wie-werde-ich-erzieherin.html.
      Da finden Sie alle Informationen.
      Mit besten Grüßen
      L. Jares

      Antworten

  • FRAU A.OTTO:
    17.11.2017 um 08:26 Uhr

    Hallo und einen schönen guten Tag,
    bitte teilen Sie mir mit welchen Unterschied es zwischen der staatlich anerkannten Erzieherin und der sozialpädagogischen Fachkraft gibt, da ich mich als Erzieherin und Fachkraft für Inklusionpädagigik gern beim Landesschulamt für die Stelle als sozialpädagogische Fachkraft an GS bewerben möchte.

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      22.11.2017 um 12:21 Uhr

      Guten Tag Frau Otto,
      da ist in den Bundesländern nicht ganz einheitlich geregelt, aber i.R. erfüllen Sie mit dem Abschluss der staatlich anerkannten Erzieherin die Voraussetzungen für eine Stelle als sozialpädagogische Fachkraft (nicht zu verwechseln mit einer Stelle als Sozialpädagogin).
      Mit freundlichen Grüßen

      Antworten

    2. M. Gisela:
      21.12.2019 um 20:21 Uhr

      Die staatlich anerkannte Erzieherin ist der qualitativ viel höherwertigere Abschluss. Die hier beschriebenen Fachkraftkurse wurden vom Sozialministerium nur aus der Not des Erziehermangels heraus genehmigt, es sind Fortbildungsmodule und eben "Kurse", keine staatl. anerkannten Ausbildungen wie sie mit zentraler Abschlussprüfung an den Fachakademien absolviert werden können. Diese 'Fachkräfte' können in Bayern im Kitabereich eingesetzt werden; nicht bundesweit und nicht im ganzen Breitbandbereich von 0 - 27 wie die Erzieher ... und vor allem: qualitativ nicht vergleichbar mit staatl. anerkannten Erziehern.

      Antworten

  • Diana Collura:
    23.06.2020 um 21:07 Uhr

    Ich arbeite zur Zeit als Psychotherapeutin ( HPG) in der Stelle einer Sozialpädagogischen Fachkraft.
    Leite meinen Jahrgang ,führe Elterngespräche , schreibe Entwicklungsdokumentationen , stelle Sonderpädagogischen Anträge beim Jugendamt z.B. Sonderpädagogischer Bereich Lernen/Sprache und begleite das Intensivkind auch dann. Übernehme alle Aufgaben einer Fachkraft .Da ich gerne vollwertig als Fachkraft gelten möchte und natürlich dementsprechend bezahlt , würde ich gerne wissen, ob es dies auch in Hessen gibt. Fündig in der Suche wurde ich leider nicht.
    Lg

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      24.06.2020 um 09:31 Uhr

      Guten Tag,
      Hessen bietet ebenfalls Möglichkeiten zum Quereinstieg in den Beruf der Erzieherin. Hier können Sie sich informieren: https://www.grosse-zukunft-erzieher.de/erzieherausbildung/neue-ausbildungsformen/modell-quereinstieg/
      Herzliche Grüße

      Antworten


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

03.07.2020 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kita, Hamm
Kath. Kirchengemeinde Papst Johannes
02.07.2020 Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kindertagesstätte, Pforzheim
Stadt Pforzheim
02.07.2020 Erzieher (w/m/d) für stationäre Einrichtung für Jugendliche, Berlin
Paul Gerhardt Werk
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: