ErzieherIn.de
mehrere Kinder

„Väter sind keine homogene Gruppe.“ Stimmen zur vielfältigen Väterarbeit

20.12.2013 Kommentare (0)

Im Folgenden einige Stimmen zur vielfältigen Väterarbeit:

„Pädagogische Fachkräfte müssen eine reflektierte Haltung einnehmen, die es ihnen erlaubt, in den pluralistischen Lebensentwürfen der Familien Ressourcen zu erkennen, und in der Lage sein, diese in den Kitaalltag einzubeziehen.“ (Tobias Niebergall, Mitarbeiter juniorExperten)

 „‚Väter‘ sind keine homogene Gruppe. Kein Angebot kann alle Bedarfe von allen Vätern berücksichtigen. Dessen muss man sich bewusst sein. Man wird nie alle Väter begeistern können. Vielmehr sollte man sich über die Väter freuen, die man erreicht hat.“ (Andrea Butzek, Kita Leiterin)

 „Väter sind als Individuen mit ihren Lebensentwürfen und -kämpfen, ihrem Gesamt an Orientierungen und Handlungsmustern für ihre Kinder bedeutsam. Sie sind gewissermaßen Lebensvorbild, an dem sich Kinder von klein an orientieren und später auch reiben können oder müssen. Vatersein besteht also nicht nur bzw. nicht primär aus der Aufgabe der Erziehung.“ (Prof. Grit Behse-Bartels)

„Die wenige speziell an die Väter gerichtete Arbeit in der Kita war sehr diskriminierend. Väter sollten vor allem handwerkliche und sportliche Angebote machen. Dahinter steht die Annahme, dass dies den Vätern Spaß machen würde und etwas sei, was Väter gut könnten. Dies empfand ich als eine sehr engstirnige und auf Rollenklischees beruhende Herangehensweise an das Thema Väterarbeit in der Kita.“ (Ein Vater)

„Ich finde es toll, dass es in unserer Einrichtung einige männliche Erzieher gibt. Auch dies ist schon ein wenig ‚Männerarbeit‘. ‚Man(n)‘ fühlt sich doch eher verstanden.“ (Ein Vater)

„Bereits jetzt wird deutlich, dass Väter sich mehr am Kitaalltag beteiligen und auch der Austausch zwischen den Vätern und uns intensiver geworden ist. Dass wir keinen männlichen Erzieher in der Einrichtung haben, scheint erst einmal keine Hürde zu sein. (Andrea Butzek, Kita-Leiterin)

Alle Interviews lesen Sie ab Seite 54 in der Handreichung zur vielfältigen Väterarbeit:

„Vielfältige Väterarbeit in Kindertagesstätten – Erfahrungen und Reflexionen“ in „MEHR Männer in Kitas – Analysen, Erfahrungen und Strategien“, Hrsg. Koordinationsstelle „Männer in Kitas“ (2013).

Dateien:
04_HR-Vaeterarbeit_01.pdf764 K
Quelle: Koordinationsstelle „Männer in Kitas“

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: