ErzieherIn.de
mehrere Kinder

TÜV und SOS-Kinderdörfer entwickeln Leitlinien für elternfreundliche Arbeitgeber

18.07.2014 Kommentare (0)

TÜV Rheinland und die SOS-Kinderdörfer Global Partner haben gemeinsam Leitlinien und ein Prüfverfahren entwickelt, die die Grundlage für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld legen.

Angesichts des demographischen Wandels und des damit verbundenen Fachkräftemangels stehen viele Unternehmen auf der Suche nach jungen Talenten und erfahrenen Fachkräften verstärkt im Wettbewerb. Oft haben die umworbenen Mitarbeiter eine Familie und legen großen Wert darauf, ihre Elternrolle mit ihrem Berufsleben in Einklang zu bringen – zum Wohle der Kinder. Entsprechend wichtig ist es für die Arbeitgeber, diese Anforderungen zu berücksichtigen und ein angemessenes Arbeitsumfeld zu schaffen. „Elternfreundlichkeit ist eine der zentralen Bewerberanforderungen. Daher haben wir dieses Thema in unseren Standard und Zertifizierungsprozess „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ integriert“, erklärt Arne Spiegelhoff, Projektleiter bei TÜV Rheinland.

Das Modul „Elternfreundlichkeit“ ist eines der Bestandteile des Prüfzeichens „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ von TÜV Rheinland. Neben dem obligatorischen Grundmodul, mit dem zertifizierte Unternehmen eine solide und ganzheitliche Personalarbeit nachweisen, können Unternehmen weitere Schwerpunkte bei der Prüfung setzen. Im Zusatzmodul „Elternfreundlichkeit“ werden beispielsweise die angebotenen Arbeitszeitmodelle im Hinblick auf das Thema „Elternschaft“ analysiert, aber auch strukturelle Aspekte wie die Berücksichtigung von Familienplanung und Elternschaft im Rahmen der Personalbedarfsplanung geprüft. Im Rahmen des Audits vergewissern sich die TÜV Rheinland-Auditoren, ob sich hinter den einzelnen Maßnahmen ein ganzheitliches Konzept verbirgt, das über die Personalprozesse systematisch umgesetzt wird. Nur so kann Elternfreundlichkeit als strategischer Wert im Unternehmen etabliert und gelebt werden.

Bei der inhaltlichen Entwicklung des Zusatzmoduls hat TÜV Rheinland intensiv mit SOS-Kinderdörfer Global Partner zusammengearbeitet. Die praxisnahe Expertise der SOS-Kinderdörfer, die auf der Betreuung von 60.000 Kindern und der Beschäftigung von über 6.000 hauptamtlichen SOS-Müttern fußt und die große Erfahrung von TÜV Rheinland in der Prüfung von Managementsystemen haben sich harmonisch ergänzt. Das Resultat der Zusammenarbeit ist die inhaltliche Spezifikation des Zusatzmoduls zum „Ausgezeichneten Arbeitgeber“. Dieses definiert klare Anforderungen zum Thema „Elternfreundlichkeit“ in allen Bereichen des Personalwesens. „Für SOS-Kinderdörfer ist es das übergeordnete Ziel, Kindern ein liebevolles Zuhause zu geben. Die Arbeit mit Eltern ist daher für uns von elementarer Wichtigkeit. Da das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie hierbei ein zentraler Baustein ist, war es f&uu ml;r uns nur logisch an der Entwicklung des TÜV Rheinland-Standards mitzuwirken“, erläutert Sabine Fuchs, CEO bei SOS-Kinderdörfer Global Partner. Nach erfolgreichem Auditverfahren erhalten die Unternehmen das TÜV Rheinland-Prüfzeichen, mit dem sie verdeutlichen, dass ihr Unternehmen für ein elternfreundliches Arbeitsumfeld steht.

Mehr Informationen zu dem Standard „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ von TÜV Rheinland und dem Zusatzmodul „Elternfreundlichkeit“ finden Interessenten auch im Internet unter www.tuv.com/ausgezeichneter-arbeitgeber

Das Thema „Elternfreundlichkeit“ bildet auch bei dem von SOS-Kinderdörfer Global Partner GmbH initiierten „Think! Like a Mother? Summit 2014“ den Schwerpunkt. Information und Anmeldung zum Summit 2014 auf: www.mother-summit.de

Quelle: OTS: TÜV Rheinland AG vom 9.7.2014

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

17.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertages­stätte, Berlin
BIP - Gesellschaft für Kreativitätspädagogik gGmbH
16.09.2020 Kinderpfleger (w/m/d) für Kindergarten, München
Erlöserkirche München Schwabing
15.09.2020 Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) für Kindertagesstätte, Königswinter
Angela von Cordier-Stiftung
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: