zwei U3 Kinder

Pädagogische Praxis

Hinweise für die praktische Arbeit

18.06.10 Elsbeth Stern zur Frühförderung

Elsbeth Stern
"Kinder in Gespräche über interessante Ereignisse ihrer Umwelt zu verwickeln, ist die Herausforderung für Erzieherinnen und Erzieher. Dazu fehlt ihnen die Zeit, wenn sie sich mit aus dem Kontext gerissenen Experimenten abgeben müssen." Unstrittig ist, dass es in Deutschland in vielen Bereichen der Bildung Nachholbedarf gibt. Dazu gehören der naturwissenschaftliche Unterricht und die frühkindliche…weiter Kommentare (1)

17.06.10 "Sie haben doch bestimmt gerade Zeit für mich...."

Lothar Klein
Den folgenden Artikel, der einen möglichen, vermutlich häufigen Konflikt mit Eltern thematisiert, übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von tps aus Heft 4/2010. Lothar Klein: "Sie haben doch bestimmt gerade Zeit für mich..."PDF-Datei, 926 KBweiter Kommentare (0)

17.06.10 Was kleine Kinder wirklich brauchen...

Gerald Hüther
Wir haben diesen Artikel in der Ausgabe 5/10 von Betrifft Kinder entdeckt. Die Redaktion hat uns gestattet, ihn zu übernehmen, weist aber darauf hin, dass er auf der Website des Brandenburgischen Bildungsministeriums steht:http://www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.206958.de Neurobiologische Rückenstärkung für Salman Ansaris kritischen Beitrag über fragwürdige Konzepte der Frühförderung…weiter Kommentare (1)

17.06.10 Was heißt Frühförderung und naturwissenschaftliche Bildung im Kindergarten?

Salman Ansari
Dr. Salman Ansari plädiert gegen die Akademisierung der Kindheit und gegen "Wissen aus zweiter Hand". Der Autor beschreibt, wie Kinder die Welt entdecken und wie ErzieherInnen ihnen dabei helfen können. Wir übernehmen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus Heft 5/10 von Betrifft Kinder. Wichtig: Ergänzend zu diesem Artikel haben wir  Beitrag von Gerald Hüther und Elsbeth Stern eingestellt. Die…weiter Kommentare (1)

17.06.10 Gemeinwesenorientiertes Lernen in Norwegen

Karl Jan Solstad/Wenche Ronning
Der  folgende Artikel befasst sich mit Frühpädagogik in ländlichen Gegenden Norwegens. Wir übernehmen ihn mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Kinder in Europa, dem Beiheft zu Betrifft Kinder, Heft 5/10. Norwegen verfügt über eine beachtliche Erfahrung im gemeinwesenorientierten Lernen. Schulen und Kindergärten in der Stadt und auf dem Land nutzen ihre Umgebung ausgiebig. Karl Jan Solstadt…weiter Kommentare (2)

11.06.10 "Die Muttersprache ist der Schlüssel für die zweite Sprache"

Interview mit Gila Hoppenstedt zur Förderung von Mehrsprachigkeit im Kindergarten Wer seine Muttersprache beherrscht, hat den Grundstein zum Erlernen weiterer Sprachen gelegt. Und das bedeutet: Kindergartenkinder, deren Muttersprache nicht deutsch ist, müssen zweisprachig gefördert werden: in ihrer Muttersprache und in der Fremdsprache Deutsch. Wie sich dies in den Kindergartenalltag einbauen…weiter Kommentare (1)

05.06.10 Familienreport 2010 erschienen

Jedes Jahr stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seinen Familienreport vor. Am 1. Juni war es wieder so weit. Die wichtigsten Ergebnisse entnehmen wir der Website des Ministeriums http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=140974.html: Der Zusammenhalt in der Familie ist nach wie vor hoch: Drei Viertel der Bevölkerung rechnet bei schwierigen Lebenslagen mit der…weiter Kommentare (0)

25.05.10 Inklusion - Konsequenzen für die Praxis in Kindertageseinrichtungen

Daniela Kobelt Neuhaus
Den folgenden Artikel übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus dem Heft 2/10 von frühe Kindheit. Kinder und Jugendliche mit Behinderung haben – ebenso wie Kinder und Jugendliche ohne Behinderung – ein Recht auf eine umfassende Förderung ihrer Entwicklung, die sich an ihren spezifischen Bedürfnissen und Interessen als junge Menschen ausrichtet. Die Forderung, alle Bildungs- und…weiter Kommentare (3)

24.05.10 Umweltgifte im Kinderalltag und deren mögliche Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung

Zur Ansammlung von Umweltgiften im kindlichen Körper, zu den Auswirkungen und zu möglichen Gegenmaßnahmen hat Ulf Sauerbrey einen Artikel verfasst, den Sie downloaden können unter  http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Kindliche_Entwicklung/s_3407.htmlweiter Kommentare (0)

22.05.10 Kita-Projekte für nachhaltige Entwicklung

Um de Bildung für nachhaltige Entwicklung zu fördern, bietet das Projekt Kita21 eine Datenbank an, in der an Umweltthemen interessierte Kitas Projektideen bekommen. Die Datenbank enthält auch eine Übersicht nach Postlzeitzahlen. http://www.kita21.de/aktuell.htmlweiter Kommentare (0)

22.05.10 Materialkisten für nachhaltige Entwicklung

Die S.O.F.-Stiftung (S.O.F.= Save Our Future) bemüht sich auf verschiedenen Ebenen um Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, auch in Kindertageseinricthungen. Dafür wurden Materialkisten zu verschiedenen Themen (u.a. Energie, Klimaschutz etc.) entwickelt, die an Kitas ausgeliehen werden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, gehen Sie auf die Website der Stiftung http://www.kinder-tun-was.de/materialkisten.htmlweiter Kommentare (0)

16.05.10 Das Kind in der Werbung

Auf dem Portal www.goya.eu/site/pdf/Diskussiosnpapier_BMW_Jugendmarketing.pdf lässt sich ersehen, wie eine Autofirma psychologische Erkenntnisse über Kinder und Jugendliche nutzt, um - quasi von der Wiege an - ihr Produkt zu bewerben. Wir danken Michael Fink, der in seinem Beitrag "Das Kind im Blick der Werbung" in Betrifft Kinder 04/10 diesen Link veröffentlicht hat.weiter Kommentare (0)

13.05.10 Offene Arbeit

Gerlinde Lill
Den folgenden Beitrag haben wir aus dem Buch "Das Krippenlexikon - von Abenteuer bis Zuversicht" übernommen. Gerlinde Lill, die Autorin ist auch Verfasserin dieses Buches. Wir danken dem Verlag das netz für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung auf unserem Portal. Werden Öffnungsprozesse in der Kita geplant, kommen garantiert Zweifel auf: Ist das für die Kleinen keine Überforderung? Brauchen junge…weiter Kommentare (7)

13.05.10 Räume für Musik

Angelika von der Beek
Angelika von der Beek befasst sich in ihrem Buch "Bildungsräume für Kinder von Drei bis Sechs" mit allen Aspekten des Raums als Drittem Erzieher in der Offenen Arbeit. Wir veröffentlichen mit freundlicher Genehmigung des Verlages das netz einen Ausschnitt. Selbst wenn es in allen Kitas möglich wäre, einen eigenen Raum für Musik einzurichten, bin ich nicht sicher, ob das auch sinnvoll ist. Jedenfalls…weiter Kommentare (0)

11.05.10 Die Trennung zwischen Kita und Grundschule

Detlef Diskowski
Eines der Probleme im derzeitigen Bildungssystem ist die Starrheit der Schule gegenüber der Beweglichkeit der Frühpädagogik. Detlef Diskowski nimmt in einem Interview qualifiziert dazu Stellung. Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von TPS. Der Artikel erschien in Heft 3/2010 dieser Zeitschrift. PDF-Datei 42 KBweiter Kommentare (0)

09.05.10 Hochbegabte Kinder

Hochbegabte Kinder sind eine Herausforderung für die Frühpädagogik. Wie man Hochbegabung definiert, wie man sie schon im Kindergarten erkennen und fördern kann, beschreibt die Psychologin Angelika Breibeck-Felsen in ihrem Artikel "Jenseits der Norm? Hochbegabung im Kindergartenalter", den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus dem Mai-Heft von klein & groß übernehmen. 289 KBweiter Kommentare (0)

02.05.10 Empfehlungen des Caritas-Verbandes zur Prävention von Sexuellem Missbrauch

Der Deutsche Caritasverband hat Empfehlungen zur Prävention von Sexuellem Missbrauch formuliert. Sie sind zu finden unter http://www.caritas.de/2340.asp?id=1247&page=1&area=dcvweiter Kommentare (0)

30.04.10 Macht und Sexualität in pädagogischen Beziehungen

Hilde von Balluseck
Aufriss und Analyse der Diskussion zur Gewalt gegen Kinder und Folgerungen für die Frühpädagogik (1) Mit wenigen Jahren Verspätung kommt nach den Heimskandalen (seit 2003) der Skandal sexuellen Missbrauchs in kirchlichen und anderen Institutionen erneut ans Licht. Die Opfer des Missbrauchs waren vorwiegend Kinder jenseits des Vorschulalters und Jugendliche, zumeist Jungen vor, während oder kurz nach…weiter Kommentare (2)

21.04.10 Der Film "Sexobjekt Kind" am 19.4.2010 in der ARD

Am 19.4.2010 lief ein beeindruckender Film über "Sexobjekt Kind" in der ARD. Der Film zeigte, dass die staatlichen Ermittlungsbehörden nicht ausreichend ausgestattet sind, um der Kinderpornographie Einhalt zu gebieten, dass viel zu selten die Täter behandelt werden, weil die Sexualmedizin in Deutschland nicht gut aufgestellt ist, dass Täter, wenn sie denn eingesperrt sind, nicht therapiert werden.…weiter Kommentare (0)

31.03.10 Reflexionen zur Offenen Arbeit

Gerlinde Lill
Gerlinde Lill hat in ihrem Artikel einige unkonventionelle Überlegungen zur Offenen Arbeit angestellt. Wir veröffentlichen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Betrifft Kinder, Heft 1-2/2010. Neue Muster in der Offenen Arbeit: Regelwerke „Wir wollen hier nicht rennen. Wir wollen uns nicht hauen. Wir wollen uns nicht schubsen. Man darf nichts von der Hochebene werfen. Nicht…weiter Kommentare (5)

angezeigt werden 1241 - 1260 von 1.328 Beiträgen | Seite 63 von 67