ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Neues Haus von SOS-Kinderdorf entsteht mitten in Berlin

20.01.2015 Kommentare (0)

Mit dem Aushub der Baugrube begannen heute die Bauarbeiten für die „Botschaft für Kinder” des SOS-Kinderdorf e.V. in Berlin. An der Lehrter Straße, unweit des Berliner Hauptbahnhofs, entsteht ein offenes Haus, in dem ab 2016 Kinder, Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, Eltern und Familien unter einem Dach beraten, betreut und ausgebildet werden.

 

Der Name des neuen Gebäudes ist Programm: Die „Botschaft für Kinder” zeigt die vielfältige Arbeit von SOS-Kinderdorf in Deutschland und der Welt. Kinder, Jugendliche und ihre Familien werden vor Ort individuell beraten und betreut. Menschen mit Behinderungen arbeiten im angeschlossenen integrativen Tagungs- und Hotelbetrieb und im Infozentrum können Gäste den Verein und die weltweite Unterstützung von Kindern interaktiv kennenlernen. SOS-Kinderdorf sendet mit der “Botschaft für Kinder” auch ein deutliches sozialpolitisches Signal. Am Regierungssitz setzt sich der Verein auf politischer Ebene für Kinderrechte und Chancengerechtigkeit ein. Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt der Botschaft ist die berufliche Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung von Jugendlichen. Diese Angebote, die der Verein im SOS-Berufsausbildungszentrum seit 18 Jahren erfolgreich in Berlin durchführt, bieten den jungen Menschen Unterstützung, Anerkennung und die Chance, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

 

„Seit 60 Jahren verfolgt SOS-Kinderdorf ein Ziel: Benachteiligten Kindern und Jugendlichen das Rüstzeug für ein eigenverantwortliches Leben mitzugeben. Dies zeigt sich auch bei unserer „Botschaft für Kinder”, wo wir Menschen mit unterschiedlichstem Hilfebedarf auf ihrem Weg in die Eigenständigkeit begleiten werden. Unsere Unterstützungsangebote richten sich an Kinder, an Jugendliche mit Förderbedarf, an Alleinerziehende, an Familien in Problemlagen, an Menschen mit Behinderungen – denn sie alle verdienen die Chance auf ein gelingendes, selbstständiges Leben”, erläutert Prof. Dr. Johannes Münder, Vorstandsvorsitzender von SOS-Kinderdorf, den besonderen Ansatz der Berliner „Botschaft für Kinder”.

 

Schwerpunkt Integration

Neben dem Ausbildungsbetrieb im Büro- und Gastronomiebereich für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf beinhaltet die „Botschaft für Kinder” auch ein gemeinnütziges Integrationsunternehmen. Dieses Unternehmen wird ein Tagungszentrum und -hotel betreiben, in dem zwölf bis 15 Menschen mit Behinderungen dauerhaft angestellt sein werden. Gleichzeitig bieten die Tagungsräume sozialen Organisationen, Unternehmen, Verbänden und Parteien eine geeignete Plattform zum Austausch und zur Diskussion.

Aus 2 wird 1 – Hilfen aus einer Hand

Der Neubau in der Lehrter Straße, der von den Berliner Architekten ludloff+ludloff entworfen wurde, wird zukünftig der zweite Standort von SOS-Kinderdorf Berlin sein. Am 1. Januar 2015 fusionierten das SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit in der Waldstraße und das SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin im Wedding zu dieser neuen Gesamteinrichtung in Berlin-Mitte. Die bisherigen Angebote des SOS-Berufsausbildungszentrums werden sich in dem neuen Haus ab 2016 wiederfinden. Von Babykursen bis zur Berufsqualifizierung für junge Erwachsene bietet das SOS-Kinderdorf Berlin alles aus einer Hand und kann bei Bedarf die Menschen über einen langen Zeitraum begleiten. Durch den Bau der „Botschaft für Kinder” in der Lehrter Straße konzentriert sich das SOS-Kinderdorf Berlin unter Leitung von Kirsten Spiewack verstärkt auf den Sozialraum Berlin-Moabit.

Weitere Infos unter www.sos-kinderdorf.de

Der SOS-Kinderdorf e.V.

SOS-Kinderdorf bietet Kindern in Not ein Zuhause und hilft dabei, die soziale Situation benachteiligter junger Menschen und Familien zu verbessern. In SOS-Kinderdörfern wachsen Kinder, deren leibliche Eltern sich aus verschiedenen Gründen nicht um sie kümmern können, in einem familiären Umfeld auf. Sie erhalten Schutz und Geborgenheit und damit das Rüstzeug für ein gelingendes Leben. Auch in zahlreichen anderen sozialen Einrichtungen betreut, berät und fördert der SOS-Kinderdorf e.V. Kinder, Jugendliche und Familien. In Deutschland helfen insgesamt etwa 3.400 Mitarbeiter in 43 Einrichtungen mehr als 95.000 Menschen. Darüber hinaus unterstützt der deutsche SOS-Kinderdorfverein 127 SOS-Einrichtungen in 42 Ländern weltweit.

 

Quelle: SOS-Kinderdorf e.V.

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

24.01.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte Gartenstraße, Göttingen
Stadt Göttingen
24.01.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte Lönsweg, Göttingen
Stadt Göttingen
24.01.2020 Kinderpfleger (w/m/d) für Kinder­tagesstätte, München
Evangelische Kindertagesstätte Sternengarten
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Kathrin Nürge: Starke Erzieher - starke Kinder. Burckhardthaus Laetare Körner Medien UG (München) 2017. 240 Seiten. ISBN 978-3-944548-24-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: