ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Manuela Schwesig startet Bundesprogramm „Elternchance II"

04.07.2015 Kommentare (0)

Bildung entscheidet über die Zukunft der Kinder – umso wichtiger ist es, dass Väter und Mütter schon früh ihre Kinder auf dem Bildungsweg begleiten. Das Bundesfamilienministerium unterstützt Eltern dabei und startet das neue ESF-Bundesprogramm „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen". Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig erläutert die Ziele des Programms: „FrühkinBildung stellt die Weichen für die Zukunft. Deshalb müssen wir die beiden wichtigsten Bildungsorte im Leben eines Kindes enger miteinander verknüpfen: die Familie und die Einrichtungen der frühkindlichen Bildung. Mit unserem Programm wollen wir dabei helfen, dass zwischen Eltern und beispielsweise der Kita eine gelebte Partnerschaft entsteht, wenn es um Bildung und Erziehung geht."

m Rahmen des Bundesprogramms werden pädagogische Fachkräfte, die mit Familien zusammenarbeiten, zu Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern weiterqualifiziert. Im Fokus steht die Frage, wie Fachkräfte und Eltern gemeinsam die Kinder in ihren Entwicklungs- und Bildungsprozessen optimal fördern können.

„Elternchance II" basiert auf den Erfahrungen mit dem Programm „Elternchance ist Kinderchance" (2011-2014), in dem bereits über 5.000 Fachkräfte zu Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern geschult wurden. Die Begleitforschung hat ergeben, dass durch das Bundesprogramm die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachleuten in Kitas, Familienzentren und Mehrgenerationenhäusern spürbar verbessert werden konnte. Eltern wurden in ihren Kompetenzen gestärkt und erlebten die Zusammenarbeit als wertschätzend und vertrauensvoll. Aufbauend auf diesen positiven Ergebnissen, setzt das neue Bundesprogramm einen weiteren Schwerpunkt auf das Thema „Partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf". Bundesfamilienministerin Schwesig: „Wir nehmen auch die neue Rolle von Vätern und die veränderten Arbeitszeitwünsche in den Blick, damit Mütter und Väter sich die Kindererziehung partnerschaftlich teilen."

Für die Weiterqualifizierung zur Elternbegleiterin bzw. zum Elternbegleiter können sich bundesweit tätige Träger der Familienbildung bewerben. Für die erste Phase des Förderzeitraums sind bis zum 13. Juli 2015 Anträge beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) einzureichen. Das Bundesprogramm „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen" läuft zunächst bis Ende 2018 und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes finanziert.

Weitere Informationen zum Thema: www.elternchance.de und www.bafza.de

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 17.6.2015

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

17.09.2019 Erzieher/innen für Krippengruppen, Bremen
QUIRL Kinderhäuser e.V.
17.09.2019 Pädagogische Mitarbeiter / Erzieher (w/m/d) für Kinderkrippe, Hamburg
Phorms Education SE
16.09.2019 Erzieher / pädagogische Fachkräfte (m/w/d), München
Minihaus München
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: