ErzieherIn.de
Erzieherin mit Kindern

Männer und Frauen in der Kita - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Hilde von Balluseck

25.05.2015 Kommentare (0)

Vor wenigen Jahren wurde verbreitet, dass vor allem Jungen ohne männliche Erzieher und Lehrer in ihrer Entwicklung Schaden nehmen. Die Folge war eine Kampagne für Männer in Kitas, die auch auf diesem Portal mit unterschiedlichen Positionen diskutiert wurde. Glücklicherweise hat das BMFSFJ dann ein Forschungsprojekt finanziert, das die Unterschiede zwischen dem männlichen und weiblichen Verhalten und die Auswirkungen auf die Kinder untersuchte. Die Ergebnisse der Tandem-Studie liegen jetzt vor. In der neuen Ausgabe von Frühe Bildung stellen Holger Brandes und andere AutorInnen Ergebnisse dar.  Das wichtigste Ergebnis scheint mir zu sein:

"Sowohl bezogen auf Einfühlsamkeit, Herausforderung, dialogische Interaktion, Art der Kooperation wie auch Kommunikationsinhalte verhalten sich die männlichen und weiblichen Fachkräfte gegenüber den Kindern in der standardisierten Situation in hohem Maße ähnlich."   Unterschiede zeigen sich im Umgang mit Mädchen und Jungen. "So wird insbesondere mit Jungen eher sachlich-funktional kommuniziert, während mit Mädchen eher Persönliches und Narrationen ausgetauscht werden." Dieser Unterschied ist bei weiblichen Fachkräften ausgeprägter als bei männlichen.

Dies wiederum ist aber auch bedingt durch die Beziehung von Jungen und Mädchen zu männlichen und weiblichen Fachkräften. Denn es gibt eine Wechselwirkung von Erwartungen, da sich die Kinderanscheinend  unbewusst am Geschlecht des/der Erwachsenen orientieren.

Dieser Artikel und das zugrunde liegende Forschungsprojekt Tandem gehen über die bisherigen Argumentationen bezüglich "Männer in Kitas" weit hinaus und sind von daher eine Bereicherung für die Frühpädagogik.

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

23.08.2019 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte, Leipzig
Outlaw gGmbH
23.08.2019 Leitung (w/m/d) für Kinder­tages­einrichtung, Herford
Evangelischer Kirchenkreis Herford
22.08.2019 Betreuer (w/m/d) für Wohnheim, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Beate Glöser: Miteinander sprechen. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 96 Seiten. ISBN 978-3-451-38081-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Raphael Koßmann: Schule und „Lernbehinderung“. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2019. 291 Seiten. ISBN 978-3-7815-2281-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: