ErzieherIn.de
Stapelsteine

Lernen mit allen Sinnen: Stapelstein fördert Kognition und Bewegung von Kindern

Kinder lernen am liebsten mit allen Sinnen. Ob Matsch kneten, Wasser treten, Singen oder Spielen – wenn Kinder etwas tun, dann meist mit Einsatz ihres ganzen Körpers. Die bunten Elemente von Stapelstein unterstützen dieses Bedürfnis auf intuitive Weise. 

Motorik, Kognition und soziale Kompetenz

Bewegtes Lernen: Stapelstein fördert Motorik, Kognition, soziale Kompetenzen und Kreativität. Kinder entdecken und probieren sich täglich an Dingen aus, die neu und noch unbekannt sind. Dieses praktische Erfahren und Lernen geht einher mit ihrem natürlichen Drang, sich zu bewegen. Erwachsene empfinden diese stetige Dynamik oft als nervend und ruhestörend – obgleich jede:r weiß, dass Bewegung gesund ist. 

Kinder werden sowohl im privaten Umfeld als auch in der Schule gebremst und zum Stillsitzen ermahnt, um sich vermeintlich besser zu konzentrieren. So wird Bewegung schleichend immer mehr aus dem Kinderalltag verdrängt, obwohl gerade sie der Schlüssel für konzentriertes Lernen und eine ganzheitliche gesunde Entwicklung ist.

Denn: Motivierte und ganz spontan aufkommende Bewegungen von Kindern sind ausschlaggebend:

„Bewegung ist ein unverzichtbares Grundbedürfnis. Gerade Kinder brauchen für die harmonische Entwicklung von Körper und Geist viel Bewegung. Nur ein steter rhythmischer Wechsel zwischen Statik und Dynamik, zwischen Be- und Entlastung, zwischen Anspannung und Entspannung ermöglicht, dass die Voraussetzungen für ein ausgewogenes körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden gegeben sind“, sagt Dr. Dieter Breithecker von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V., Wiesbaden. Da Stapelstein all das fördert, hat die Arbeitsgemeinschaft das Unternehmen auch mit dem Qualitätssiegel „besonders entwicklungsfördernd“ ausgezeichnet. 

Entdecken, Erfahren und Lernen

Bewegungserlebnisse sind neben dem allgemeinen Wohlbefinden essentiell für das in der Kindheit so wichtige Entdecken, Erfahren und Lernen. Denn motorische Bewegungen stärken kognitive Verarbeitungsprozesse, da über alle Sinne erfahren wird und so über mehrere Ebenen Assoziationen gebildet und verknüpft werden. Wird Lernen mit Bewegung verbunden, wird nicht nur motivierter und aufmerksamer, sondern auch effektiver und nachhaltiger gelernt. Auch die für die Zukunft wichtigen sozialen und kreativen Kompetenzen werden durch Bewegung gestärkt.

Der Stapelstein hilft diese wichtige Bewegung intuitiv in den lernenden Alltag der Kinder zu integrieren. Durch die Multifunktionalität der Stapelsteine kann sich jedes Kind mit unterschiedlichen Fähigkeiten individuell und variabel ausprobieren und immer wieder neue Herausforderungen meistern – drinnen und draußen. Neben dem bewegten Spielen lassen sich die Stapelsteine auch ganz einfach als dynamische und höhenverstellbare Sitzgelegenheit nutzen. Grundlegendes, wie beispielsweise Zählen und Sortieren, wird mit Stapelsteinen spielerisch und ergonomisch erlebt. Dadurch wirken theoretische Zusammenhänge weniger abstrakt und Farben und Formen visuell anschaulicher. Den Bewegungsfantasien sind keine Grenzen gesetzt: Mit dem Stapelstein lassen sich unzählige Spielideen und Bewegungsmuster ausprobieren, so dass er der ideale Begleiter im erlebnis- und lerngeprägten Alltag der Kinder ist – #moveplaycreate. 

Die neue Stapelstein-App

Eine digitale Verlängerung und Kombination aus Haptik und Virtualität bietet das Unternehmen ab sofort ebenfalls: mit der neuen Stapelstein-App. Sie bietet über 80 Stapelstein Spielideen zum direkten Nachspielen und Ausprobieren. Vielfältige Varianten helfen beim individuellen Spielspaß. Mit dem neuen Stapelstein CREATOR kann man sogar eigene Spiele entwerfen und lokal in der App speichern. So wird zudem spielerisch die Medienkompetenz gefördert. Die neue Stapelstein App gibt es gratis zum Download für alle iOS Geräte. 

Hintergrund:

Das junge Startup mit Sitz in Stuttgart bringt mit seinen bunten Stapelsteinen mehr Bewegung, Spiel und Fantasie in den Alltag von Kindern. Die vielseitigen Elemente aus dem ressourcenschonenden Material „EPP“ werden klimaneutral in Deutschland produziert. Sie sind frei von Weichmachern oder Treibmitteln und zu 100 Prozent recyclebar. Die Stapelsteine sind sowohl für Krippen, Kindergärten, Schulen und therapeutische Einrichtungen als auch für den privaten Gebrauch zu Hause geeignet.

Mehr dazu unter: www.stapelstein.de 

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (1)

Angelika Mauel 06 Februar 2021, 14:21

Auf der Kölner didacta habe ich gesehen, mit wie viel Vergnügen Kinder am Stand des Unternehmens mit den Steinen gespielt haben. Sie hatten wesentlich mehr Ideen als nur zu balancieren und tobten mit dem jungen Chef um die Wette. Schade, dass es davon kein Video im Netz gibt.

Diese Steine finde ich wirklich empfehlenswert und würde dafür sofort diese mit Weich-PVC ummamtelten "Schaumstoffsteine", die unangenehm ausgasen und mit der Zeit klebrig werden, rauswerfen. Auch draußen lassen sich die Steine gut nutzen und von Kindern in ihren Spielen verwenden.

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

08.03.2021 Erzieher (w/m/d) für Kitas, München
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
08.03.2021 Erzieher (w/m/d) für Kitas, München
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
08.03.2021 Erzieher (w/m/d) mit Leitungsfunktion für Waldkindergarten, Jesteburg
Samtgemeinde Jesteburg
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Franz Petermann: Therapie-Tools Eltern- und Familienarbeit. Beltz Verlag (Weinheim, Basel) 2020. 2. überarb. und erw. Auflage. 202 Seiten. ISBN 978-3-621-28769-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: