ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Kindernothilfe: 60 Jahre Einsatz für Kinder und ihre Rechte

17.12.2018 Kommentare (0)

Unter dem Motto „Kinderrechte dürfen keine Träume bleiben" feiert die Kindernothilfe im kommenden Jahr ihr 60. Jubiläum. Mit zahlreichen Aktionen, vom 1. Kindernothilfe Neujahrslauf bis zu einer 60-Kilometer-Wanderung quer durch das Ruhrgebiet, macht die Kinderrechtsorganisation mit Sitz in Duisburg im Jubiläumsjahr auf die nach wie vor schwierige Situation von Millionen Kindern weltweit aufmerksam.
„Wir haben die Kindernothilfe seit 60 Jahren als kompetenten Ansprechpartner als international tätiges Kinderhilfswerk in unserer Stadt, die sich auch hier dafür einsetzt, dass Kinder vor Gewalt und Missbrauch geschützt werden”, würdigt Oberbürgermeister und Kindernothilfe-Botschafter Sören Link das Wirken.
Angetreten war die Kindernothilfe 1959, um Not leidenden Kindern in Indien zu helfen. Mit fünf Patenschaften begann die Hilfe, die Mädchen und Jungen eine Ausbildung und einen Platz im Schülerwohnheim sicherte. „Seitdem hat die Kindernothilfe 5.300 Projekte von lokalen Partnerorganisationen gefördert und dadurch rund 7,1 Millionen Kinder und Jugendliche vor Gewalt und Ausbeutung geschützt, ihnen einen Schulbesuch ermöglicht und für ihre Gesundheit und Ernährung gesorgt“, sagt Katrin Weidemann, Vorstandsvorsitzende der Kindernothilfe.
„Jedes Kind hat das Recht gesund und behütet aufzuwachsen, gefördert zu werden und seinen Platz in der Gesellschaft zu finden“, so Katrin Weidemann weiter. „Mit den zusätzlichen Einnahmen im Jubiläumsjahr wollen wir deshalb insbesondere Projekte fördern, die Kindern die Teilhabe am Leben ermöglichen.“
Zum Tag des Ehrenamts erinnert Gründungsmitglied Lüder Lüers (92) an die Anfänge der Kindernothilfe und betont, dass ein Traum nur dann wahr werden kann, wenn Menschen gemeinsam für eine Sache einstehen. Rund 1.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich bundesweit für die Ziele der Kindernothilfe. Prominente Botschafterinnen sind u.a. Christina Rau und Natalia Wörner.
Weitere Infos und Anmeldung zu Aktionen unter www.60jahre-kindernothilfe.de

Quelle: Pressemitteilung der Kindernothilfe vom 5.12.2018

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

17.07.2019 Erzieher (w/m/d) für Betriebskindertagesstätte, Koblenz
Katholisches Klinikum Koblenz-Montabaur
17.07.2019 Erzieher (w/m/d) für Betriebskindertagesstätte, Wolfsburg
Autostadt GmbH
15.07.2019 Pädagogische Mitarbeiter (w/m/d) für Betreutes Wohnen, Krefeld
Alexianer Krefeld GmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: