ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Cito-Sprachtest: in Bremen werden Informationen an Eltern verschickt

25.01.2014 Kommentare (0)

In der nächsten Woche erhalten in Bremen über 5.000 Eltern, deren Kinder in diesem Jahr zur vorschulischen Sprachstandsfeststellung (Cito-Test) eingeladen werden, ein Informationsschreiben.

Die Einladung richtet sich an alle Kinder, die im nächsten Jahr eingeschult werden können. Sollte die Einschulung erst zum Schuljahr 2016/17 geplant sein, besteht die Möglichkeit, die Teilnahme an der Sprachstandsfeststellung um ein Jahr zu verschieben.

Der in Bremen eingesetzte Cito-Sprachtest wurde umfassend überarbeitet. Dazu hat die Senatorin für Bildung und Wissenschaft die Erfahrungen und Anregungen der pädagogischen Fachkräfte aus Bremer Kitas und Schulen ausgewertet und gemeinsam mit dem Testentwicklungsinstitut in die neue Version einfließen lassen.

Seit 2013 wird die neue Version des Cito-Sprachtests eingesetzt, die sich in einer Vergleichsstudie des Mercator Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache als geeignet erwiesen hat, den Sprachstand der Kinder zuverlässig festzustellen: Im Qualitätsvergleich mit 21 Testverfahren liegt der Cito-Sprachtest auf Platz 4.

Ziel der Sprachstandsfeststellung ist es, Kindern, die zusätzliche Unterstützung bei der Entwicklung ihrer sprachlichen Fähigkeiten benötigen, diese bereits vor der Einschulung zukommen zu lassen. Die Kinder werden bei Bedarf in kleinen Sprachfördergruppen in der Kita individuell und gezielt gefördert. Um diesen Unterstützungsbedarf zuverlässig feststellen zu können, wird in Bremen der computerbasierte Cito-Sprachtest eingesetzt. Dieses Verfahren richtet den Blick auf das Verstehen von Wörtern (Passiver Wortschatz), das Verstehen der Wortbedeutung (Kognitive Begriffe) und die Fähigkeit zur Lautunterscheidung (Phonologische Bewusstheit).

Weitere Informationen zur Sprachstandsfeststellung finden Sie aufwww.bildung.bremen.de.

Bei Nachfragen zur vorschulischen Sprachstandsfeststellung nutzen Sie gerne die Möglichkeit, über die Hotline anzurufen oder eine E-Mail zu schicken.

Hotline: 0421 – 20091400, Hotlinezeiten: Di., Mi.: 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und Mo., Do.: 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr, E-Mail: sprachstand@bildung.bremen.de

Quelle: bildungsklick.de

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: