ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Bundesfachverbände: die Inklusive Lösung jetzt weiterdenken!

12.12.2017 Kommentare (0)

Die vier unterzeichnenden konfessionellen Bundesfachverbände für Erziehungshilfe und der Behindertenhilfe setzen sich dafür ein, dass die Zusammenführung der Leistungen für alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung unter dem Dach des SGB VIII (Inklusive Lösung) in der neuen Legislaturperiode umgesetzt wird.
Die unterzeichnenden Verbände appellieren an die in Politik und Verwaltung Verantwortlichen, in den Bemühungen um eine inklusive Lösung in einem reformierten SGB VIII auch nach dem Scheitern der SGB-VIII-Reform in der 18. Legislaturperiode nicht nachzulassen. Es gilt sich weiterhin für eine Reform einzusetzen, die die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention und der UN-Kinderrechtskonvention umsetzt und allen jungen Menschen, ob mit oder ohne Behinderung dasselbe Recht auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit sowie auf Förderung ihrer Entwicklung einräumt.
Dies kann nur gelingen, wenn auch das SGB VIII insgesamt zu einem inklusiven Recht umgestaltet wird, das umfassend alle Leistungen inklusiv formuliert und sicherstellt, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren Familien nicht schlechter gestellt werden und dass die Umgestaltung auskömmlich finanziert ist. Eine Reform zum Nulltarif kann es nicht geben.
Die Reform des SGB VIII mit Umsetzung der inklusiven Lösung erfordert einen gründlichen Vorbereitungs- und Begleitprozess mit transparenten Strukturen und die Einbeziehung aller relevanten Akteure. Der gelungene Beteiligungsprozess zum Bundesteilhabegesetz kann hierfür zum Vorbild genommen werden. 
Für diesen anspruchsvollen Entwicklungs- und Umgestaltungsprozess bieten die unterzeichnenden Verbände auch weiterhin ihre Expertise und konstruktive Mitarbeit an.

Quelle: Rundbrief des Evangelischen Erziehungsverbandes e.V. (EREV) vom 20.11.2017

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

06.12.2019 Leitung (w/m/d) für Kindertageseinrichtung, Löhne
Evangelischer Kirchenkreis Herford
04.12.2019 Einrichtungsleitung (w/m/d) für integrative Kindertagesstätte, Pforzheim
Stadt Pforzheim
04.12.2019 Erzieher (w/m/d) für Gruppenleitungsteam im Kindergarten, Göttingen
Stadt Göttingen
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: