ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Auftaktkonferenz Qualitätsdialoge Frühe Hilfen

25.03.2019 Kommentare (0)

Mit einer Auftaktveranstaltung des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) am 27. Februar 2019 in Berlin starten über 20 Kommunen aus dem gesamten Bundesgebiet gemeinsam einen mehrjährigen Prozess zur Qualitätsentwicklung Früher Hilfen. An dem Projekt „Qualitätsdialoge Frühe Hilfen“ des NZFH sind über 200 Akteure aus den Kommunen beteiligt – aus der Kinder- und Jugendhilfe, dem Gesundheitswesen, der Kommunalpolitik, der Verwaltung sowie dem Ehrenamt. Auf der Konferenz treffen sie sich zu einem ersten gemeinsamen Austausch.
Nach dem bundesweiten Auf- und Ausbau der Netzwerke Frühe Hilfen von 2007 bis 2017 stehen die Kommunen aktuell vor der Aufgabe, die Qualität ihrer Frühen Hilfen weiterzuentwickeln. Dabei geht es unter anderem darum, wie es gelingen kann, die Angebote stetig zu verbessern und ein gemeinsames Verständnis Früher Hilfen zu vertiefen.
Hierfür erproben die teilnehmenden Kommunen in einem dialogischen und partizipativ gestalteten Prozess Methoden und Praxishilfen, um ihre Projektziele zu erreichen. Zu den Zielen gehören zum Beispiel, die Angebote der Frühen Hilfen enger an die Bedarfe der Familien anzupassen, die Familien bei der Angebotsentwicklung stärker einzubeziehen und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Professionen im Netzwerk zu verbessern.
Das NZFH unterstützt die Kommunen bei der Herausforderung, die Qualität Früher Hilfen weiterzuentwickeln. Es begleitet den Prozess und lässt ihn evaluieren. Die gewonnenen Erkenntnisse aus den „Qualitätsdialogen Frühe Hilfen“ werden anschließend allen Kommunen zur Verfügung gestellt. Die Grundlage für den Prozess bildet der „Qualitätsrahmen Frühe Hilfen“, den der Beirat des NZFH erarbeitet hat.
Das Projekt wird aus Mitteln der Bundesstiftung Frühe Hilfen des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie von der Stiftung Auridis gGmbH gefördert.
Weiterführende Informationen finden Sie hier: www.fruehehilfen.de/auftaktkonferenz-qdfh

Quelle: Pressemitteilung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vom 27.2.2019

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

18.04.2019 Bezugsbetreuer*in (Fachkraft Behindertenhilfe) für Betreute Wohngemeinschaften, Berlin
COMES e.V.
18.04.2019 Einrichtungsleiter (w/m/d) für Kita, Kirchlengern
Evangelischer Kirchenkreis Herford
18.04.2019 Einrichtungsleiter/in für Kindergarten, Krippe und Hort, München
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: