ErzieherIn.de
mehrere Kinder

"Alle Kids sind VIPs"-Siegerehrung beim Jugendintegrationswettbewerb der Bertelsmann Stiftung

02.08.2014 Kommentare (0)

Sechs Jugendprojekte von über 100 online eingereichten Bewerbungen aus ganz Deutschland haben beim Integrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" der Bertelsmann Stiftung gewonnen. Bei der feierlichen Siegerehrung heute in Berlin dankte Staatsministerin Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Schirmherrin des Preises, den Jugendlichen für ihr vorbildliches Engagement für ein faires Miteinander in Vielfalt. Gewonnen haben die Preisträger den Besuch eines prominenten "Alle Kids sind VIPs"-Botschafters. Daniel Aminati, Gerald Asamoah, Andreas Bourani, Bülent Ceylan, Culcha Candela und Rebecca Mir werden in den kommenden Monaten die Jugendlichen in Blomberg, Münster, Oberhavel, Osnabrück, Veitshöchheim und Wittmund besuchen.

Aydan Özoguz sagte zu den gut 100 Schülern und Schülerinnen, ihren Lehrern und Betreuern in der Berliner Kalkscheune: "Ich bin von dem tollen Engagement der Kinder und Jugendlichen wirklich sehr beeindruckt. Ihre Kreativität und ihr Ideenreichtum kennen im wahrsten Sinne keine Grenzen. Sie zeigen, dass Vielfalt in den Klassenzimmern in Deutschland längst zu Hause ist und sich die vermeintlich Großen hier einiges abgucken können. 'Alle Kids sind VIPs' trägt dazu bei, das wichtige Engagement zu fördern und insgesamt die Kultur der Teilhabe in unserem Land zu verbessern." Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, lobte die Eigeninitiative der Jugendlichen: "Die Anzahl und vor allem die Qualität der eingereichten Projekte haben mich sehr beeindruckt. Es kann uns allen Mut machen, wie engagiert sich Jugendliche über alle Grenzen hinweg für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einsetzen. Es kommt auf jeden Einzelnen und seinen Beitrag an: denn Vielfalt ist eine Stärke für unser Land."

Andreas Bourani begeisterte das Publikum mit seinen Hits "Auf uns" und "Nur in meinem Kopf", während die FanatiX mit ihrer Hip-Hop-Tanzshow für Stimmung sorgten. Schauspieler Tayfun Baydar und die Band Culcha Candela nahmen ebenfalls an der von Shary Reeves moderierten Siegerehrung teil, in der die Gewinner erfuhren, welcher Botschafter sie besuchen wird.

Sechs Gewinner aus dem ganzen Bundesgebiet ausgezeichnet

Aus den 115 online eingereichten Bewerbungen wurden unter Beteiligung von Jugendlichen ("Kids-Jury" aus den Gewinnern des letzten Wettbewerbs) fünf Siegerprojekte ausgewählt. Hinzu kam ein online ausgewähltes Projekt als Publikumsliebling. Die sechs Gewinner und ihre Botschafter sind:

 

Die Kunst der Vielfalt, Hermann-Vöchting-Gymnasium, Blomberg (Nordrhein-Westfalen):

Die Schülervertretung ließ die Schüler das Thema Rassismus im Rahmen eines Kreativ-Wettbewerbs diskutieren und ihre Eindrücke und Botschaften künstlerisch umsetzen. Sie dürfen Comedian Bülent Ceylan in ihrer Schule willkommen heißen.

 

Interkulturelle Begegnungen: Das Fremde & ich, Gymnasium Veitshöchheim (Bayern):

Die Schüler übernehmen Patenschaften für Flüchtlingskinder in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Würzburg und machen sie mit dem kulturell-gesellschaftlichen Leben in der Kom-mune und in Deutschland vertraut. Moderator Daniel Aminati wird das Projekt besuchen.

 

Gesichter meiner Stadt, Osnabrück (Niedersachsen):

Das Projekt bildet das vielfältige Leben in Osnabrück ab. Schüler diverser Schulen porträtieren Osnabrücker mit ausländischen Wurzeln und führen die Geschichten auf der Internetseite www.gesichter-meiner-stadt.de zusammen. Model und Moderatorin Rebecca Mir wird nach Osnabrück reisen.

 

Courage-Schülerstiftung, Münster (Nordrhein-Westfalen):

Der Verein wird von Jugendlichen geleitet, die Kinder mit schlechteren Bildungschancen fördern möchten. Das Engagement geht von Leseabenden mit Grundschulkindern über Ferienworkshops bis hin zu individuellen Patenschaften. Ex-Fußballnationalspieler Gerald Asamoah wird die Gewinner persönlich kennenlernen.

 

Bandcontest für Toleranz, NetzwerkCourage, Oberhavel (Brandenburg):

Das NetzwerkCourage ist ein Zusammenschluss von Schülern, die Projekte gegen Rassismus und Ausgrenzung organisieren. Das neueste ist ein Musikwettbewerb: Schülerbands haben eigene Songs zu Themen wie Toleranz & Rassismus geschrieben und präsentierten diese in einem Bandcontest auf dem Schlossplatz Oranienburg. Sie werden von den Bandmitgliedern von Culcha Candela besucht.

 

Jugendwerk e.V., Wittmund (Niedersachsen):

Die Jugendlichen des Vereins haben mit ihrem Musikvideoprojekt "Mobbing" den Publikumspreis gewonnen. Mit dem Video wollen sie das Selbstwertgefühl und das faire Miteinander der Kinder und Jugendlichen fördern und sie ermutigen, eigene Talente zu stärken. Sänger Andreas Bourani wird einen Tag mit dem Verein verbringen.

 

Über den Wettbewerb

Die Bertelsmann Stiftung zeichnet mit dem Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" Projekte von jungen Menschen aus, die sich beispielhaft für ein faires Miteinander in kultureller Vielfalt einsetzen. Schulen, Vereine und Jugendgruppen konnten bis zum 28. Februar 2014 ihre Projektergebnisse unter www.allekidssindvips.de einreichen. Unterstützt wird der Wettbewerb, der bereits zum vierten Mal stattfindet, von prominenten Botschaftern mit ausländischen Wurzeln wie Fußballnationalspieler Gerald Asamoah, Comedian Bülent Ceylan, Sängerin und Moderatorin Maite Kelly, Moderatorin Shary Reeves, den Musikern Culcha Candela und Andreas Bourani, dem Schauspieler Tayfun Baydar und dem Top-Model Rebecca Mir. Die Botschafter zeigen mit ihrem Engagement, dass Vielfalt für unsere Gesellschaft eine Stärke ist.

 

Über die Bertelsmann Stiftung

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die sich in Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für mehr Teilhabe und eine bessere Gesellschaft engagiert und dabei besonders auch faire Bildungschancen fördert. Die Stiftung startete den Jugendintegrationswettbewerb "Alle Kids sind VIPs" im Jahr 2008. Der Wettbewerb ging in diesem Jahr in die vierte Runde.

Quelle: Bertelsmann-Stiftung

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

12.12.2019 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für heilpädagogische Jugendhilfeeinrichtung, Weilmünster
HPE Phönix gGmbH
12.12.2019 Pädagogische Mitarbeiter (w/m/d) für Kita, Hamburg
Kinderladen Maimouna e.V.
11.12.2019 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für stationäre und ambulante Hilfen, Dorsten
Evangelische Jugendhilfe Friedenshort GmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: