ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Aktuelles

Neuigkeiten aus Politik und Forschung

27.01.11 Niedersachsen fördert Elternarbeit mit MigrantInnen

Mit dem bundesweit einmaligen Projekt "EFi - Elternarbeit, Frühe Hilfen und Migrationsfamilien" will Niedersachsen Familien mit Migrationshintergrund unterstützen. Eine Million Euro stellt das Land den teilnehmenden 24 Jugendämtern zur Verfügung, damit Bildungs- und Präventionsangebote diese Familien besser erreichen. Bei der Auftaktveranstaltung am 24. Januar 2011 informierten sich rund 200 Fachleute…weiter Kommentare (0)

27.01.11 Märchenwelten - ein Wettbewerb für Kitas in Sachsen

"Kinder brauchen mehr Märchen und weniger Spielkonsolen", so Kultusminister Roland Wöller, der gemeinsam mit der Stiftung Lesen an den sächsischen Kindertageseinrichtungen das Projekt "Märchenwelten" gestartet hat. Es soll Erzieher dabei unterstützen, Märchen regelmäßig in den Kindergarten-Alltag mit einzubeziehen. Alle sächsischen Kitas erhalten pädagogisches Begleitmaterial. Hier werden die Erzieher…weiter Kommentare (0)

27.01.11 Mehr arme Kinder in Berlin Hilde von Balluseck

Der neue Familienbericht des Berliner Familienbeirats ist jetzt erschienen. Aus ihm wird deutlich, dass die Anzahl armer Kinder zugenommen hat, und zwar nicht nur in Familien mit Migrationshintergrund. Der Bericht fordert noch bessere Bildungschancen für Kinder. Dazu zwei Bemerkungen: Die Bildungschancen sind, soweit es den Kita-Besuch angeht, in Berlin besser als in anderen Bundesländern, da der…weiter Kommentare (0)

27.01.11 Internet-Nutzung von Kindern und Jugendlichen

Eine Studie der BITKOM bringt Ergebnisse zur Internet-Nutzung von Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren. Jugendliche sind die am besten vernetzte Altersgruppe: 98 Prozent der 10- bis 18-Jährigen nutzen das Internet, hat eine Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM ergeben. Selbst jüngere Teenager von 10 bis 12 Jahren sind zu 96 Prozent online. „Fast alle Zehnjährigen bewegen sich…weiter Kommentare (0)

23.01.11 Psychisch gestört oder "nur" verhaltensauffällig? Kooperation von Jugendhilfe und Kinder- und Jugendpsychiatrie in einem schwierigen Dunkelfeld Hilde von Balluseck

Dies war der Titel einer Tagung, die nun zum zweiten Mal von der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik am 13./14. Januar in Berlin, in Kooperation mit der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm, durchgeführt wurde. Eine Tagung mit gleichem Titel hatte es schon im November gegeben. Weil das Interesse in den Kommunen…weiter Kommentare (3)

20.01.11 Invest in Future Award 2011 ausgelobt

Voneinander lernen, sich gegenseitig bereichern, miteinander wachsen: Die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten und anderen gesellschaftlichen Gruppen, Initiativen und Personen bietet Chancen für beide Seiten. Für den mit 5.000 Euro sowie weiteren Geld- und Sachpreisen dotierten Invest in Future Award 2011 (www.invest-in.future.de) sucht der Auslober, die Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH,…weiter Kommentare (0)

14.01.11 "Ich will etwas bewegen" Christel Ulmer

Das möchten viele Erzieherinnen und Erzieher. Eine von ihnen sagt, wie es geht. In dem Artikel unter diesem Titel schreibt eine Leiterin, wie sie zum politischen Engagement für ihre beruflichen Anliegen gekommen ist und was sie damit erreichen kann. Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Welt des Kindes. pdf-Datei 2485 KBweiter Kommentare (0)

09.01.11 Kritik an geplanter Veröffentlichung von Vergleichsarbeiten

Der Berliner Tagesspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 8. Januar, dass Brennpunktschulen in Berlin der geplanten Veröffentlichung von Vergleichsarbeiten an Grundschulen sehr kritisch gegenüberstehen. Sie befürchten, dass dann noch mehr Eltern als bisher diesen Schulen den Rücken kehren. Schon jetzt melden zwei Drittel der Eltern ihre Kinder in einem Problembezirk nicht an den eigentlich zuständigen…weiter Kommentare (0)

05.01.11 Bildung verhindert Kriminalität

Bessere Bildung führt zu deutlich weniger Verbrechen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann Stiftung. Die Autoren weisen darin erstmals einen kausalen Zusammenhang zwischen unzureichender Bildung und Kriminalität nach. Demnach würde die Zahl an Gewalt- und Eigentumsdelikten deutlich sinken, könnte die Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss halbiert werden. Hochgerechnet auf das…weiter Kommentare (1)

03.01.11 Alles fremd und doch auch ähnlich? Väter mit Migrationshintergrund Michael Tunc

Die Forderung nach mehr Verantwortungsübernahme durch Väter wirft die Frage auf, inwiefern Väter eine Ressource für ein gutes Aufwachsen von Kindern sind. Wann und unter welchen Umständen, beeinflusst von welchen Einflussfaktoren kann man Väter als Ressource für ein gutes Aufwachsen von Kindern beschreiben und wann weniger? Zur Klärung dieser Frage ist es nötig, die Erkenntnisse der Kindheits- und…weiter Kommentare (0)

02.01.11 Männer in Kitas: Fortschritt oder Idealisierung?

- Ein Streitgespräch - Dass die pädagogischen Fachkräfte zum allergrößten Teil weiblich sind, wird zurzeit von vielen Seiten aus unterschiedlichen Gründen kritisiert. Es sollen Männer ausgebildet und als Erzieher eingestellt werden. Dafür werden sogar spezielle Konditionen überlegt, wie z.B. in Brandenburg (wir berichteten darüber). Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat…weiter Kommentare (9)

30.12.10 Mehr Männer in Kitas: Projektstart im Januar

Kinder brauchen Vorbilder - beiderlei Geschlechts. Derzeit liegt der Anteil männlicher Erzieher am pädagogischen Personal in Stuttgart bei rund sieben Prozent. Um den Prozentsatz zu erhöhen, startet im Januar 2011 das dreijährige Modellprogramm "MEHR Männer in Kitas", das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert…weiter Kommentare (0)

30.12.10 UNICEF hilft Kindern im winterlichen Pakistan

Nach den schlimmsten Überschwemmungen in der Geschichte Pakistans droht jetzt der Winter, die Lage der Kinder weiter zu verschlechtern. „Die Krise ist noch lange nicht vorbei, sie hat sich nur in andere Teile des Landes verlagert “, sagte Dan Toole, Direktor von UNICEF in Südasien. „Zwar konnten die meisten Menschen inzwischen in ihre Heimatregionen zurückkehren. Doch dort finden sie oft nur komplette…weiter Kommentare (0)

30.12.10 Sprachprüfung mit drei? Hilde von Balluseck

Bildungssenator Zöllner in Berlin plant Sprachtests für vierjährige Kinder, das ist bekannt. Nun lässt er darüber hinaus prüfen, ob schon dreijährige Kinder einem Sprachtest unterzogen werden können. Bei fehlenden Deutschkenntnissen sollen Kinder dann eine frühzeitige Förderung in der Kita erfahren. Um die gesetzliche Grundlage zu schaffen, soll das Schulgesetz geändert werden. Kritisiert wird der…weiter Kommentare (0)

29.12.10 Wertorientierung von Kindern

Entgegen verbreiteter Ansichten von einem drohenden „Werteverfall“ verfügen die Kinder in Deutschland über ein feines Gespür für Werte und haben eine starke Wertorientierung. So sagen 75 Prozent der 6- bis 14-Jährigen, dass ihnen „Familie“ und „Freundschaft“ „total wichtig“ sind. Daneben haben personenbezogene Werte wie „Geborgenheit“, „Vertrauen“, „Ehrlichkeit“ und „Zuverlässigkeit“ für die Kinder…weiter Kommentare (0)

29.12.10 Erst zahlen, dann singen! Hilde von Balluseck

Die Gema (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) hat entdeckt, dass auch in der Kita gesungen wird. Nicht ohne uns, sagten sich die Damen und Herren, und fordern nun, dass "für jeden einzelnen Liedtext, der kopiert und an die lieben Kleinen verteilt wird, klingende Münze für die Begleitmusik sorgt" (FAZ vom 29.12.2010, S. 29),  nämlich 56 Euro plus Mehrwertsteuer.…weiter Kommentare (0)

23.12.10 Frühkindliche Bildung und Betreuung - eine ökonomische Perspektive Katharina Spieß

Auf der Tagung der Robert Bosch Stiftung und des DIW am 8./9. Dezember 2010 hielt Katharina Spieß den Vortrag unter diesem Titel, der über die verschiedenen ökonomischen Dimensionen der frühkindlichen Bildung Auskunft gibt. Sie finden ihn unter http://www.diw.de/documents/dokumentenarchiv/17/diw_01.c.364562.de/fachtagung_fruehkindliche_bildung_spie%C3%9F_9_12_2010.pdfweiter Kommentare (0)

22.12.10 Der Beitrag der Qualität in frühpädagogischen Einrichtungen für die Kompetenzentwicklung von Kindern Hans-Günther Roßbach

Diesen Vortrag von Hans-Günther Roßbach von der gemeinsamen Tagung der Bosch Stiftung und des DIW finden Sie unter http://www.diw.de/documents/dokumentenarchiv/17/diw_01.c.364574.de/ro%C3%9Fbach_9_12_2010.pdf. Roßbach gibt einen hervorragenden Überblick über die langfristigen Folgen von qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung in Institutionen.weiter Kommentare (0)

22.12.10 "Im Anfang ist unsere Heimat" - Zur Ökonomik der frühkindlichen Entwicklung Friedhelm Pfeiffer

Diesen Vortrag von der gemeinsamen Tagung der Bosch Stiftung mit dem DIW finden Sie unter http://www.diw.de/documents/dokumentenarchiv/17/diw_01.c.364572.de/pfeiffer_9_12_2010.pdf. Der Autor hat auf beeindruckende Weise eine Verbindung zwischen frühester kindlicher Entwicklung und ökonomischen Aspekten geknüpft.weiter Kommentare (0)

21.12.10 Jacob-Muth-Preis

Die seit Anfang 2009 verbindliche UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen fordert auch für Deutschland, schulische Bildung möglichst inklusiv zu gestalten. Inklusion bedeutet praktisch, alle Kinder gemeinsam zu unterrichten.  Der Jakob Muth-Preis möchte positive Beispiele für diesen "Gemeinsamen Unterricht" bekannt und Schulen Mut machen, damit behinderte und nicht behinderte Kinder die…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 2981 - 3000 von 3415 Beiträgen | Seite 150 von 171

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: